Wir freuen uns, das Ladengeschäft ab Montag 20. April 2020 wieder öffnen zu dürfen.

Ihre Gesundheit liegt uns allerdings ebenso am Herzen wie die Gesundheit unseres Teams. Deshalb hatten wir schon für die Werkstatt entsprechende Maßnahmen ergriffen.

Jetzt haben wir für den Ladenbereich einige teilweise zusätzliche Auflagen zu erfüllen. Diese stellen für uns zwar Mehraufwand dar, welchen wir mit Blick auf die derzeitige Situation jedoch gerne in Kauf nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis sowie um Ihre aktive Mithilfe.

Notwendige Maßnahmen

  1. Personenabstand mindestens 1,5m

    Auf Grund der lokalen Gegebenheiten können wir diesen Abstand im Werkstatt- und Verkaufsbereich nur sicherstellen, wenn wir die Anzahl der anwesenden Personen begrenzen. Wir haben uns deshalb dazu entschlossen, die Personenzahl pro Berater(in) zu begrenzen:

    Pro Berater(in) sollte nur ein (1) Kunde anwesend sein, als Obergrenze habe wir zwei (2) Personen pro Berater(in) und Beratung festgelegt.

    Mehrere gleichzeitige Beratungen durch eine(n) Berater(in) sind deshalb nicht möglich
    .

    Dadurch können wir sicherstellen, dass jeder Kunde während einer Beratung so wenig wie möglich gefährdet wird. Dies wird leider die Möglichkeit zur freien Besichtigung einschränken. Deshalb bitten wir Sie, unbedingt einen Termin zu vereinbaren.
  2. Terminvereinbarung

    Wie bereits für die Werkstatt und Bestellungen bitten wir Sie nun, zur Vermeidung von langen Wartezeiten auch für Beratungen telefonisch oder per eMail einen Termin zu vereinbaren bzw. Teile vorzubestellen.

    Tipp: Beim Werkstatteingang ist eine Glocke installiert worden.

    Beachten Sie bitte, dass wir maximal zwei (2) Personen pro Berater(in) und Beratung in das Gebäude einlassen.

    Aufenthalt in der Werkstatt ist leider nicht möglich. Die Durchgänge müssen frei gehalten werden und wir könnten dort den Mindestabstand nicht gewährleisten.
  3. Desinfektionsmittel, Waschgelegenheit

    Desinfektionsmittel und Waschgelegenheit sind verfügbar.

Getroffene Maßnahmen

Sie fragen sich sicher, welche Maßnahmen wir insgesamt ergriffen haben.

Die von uns getroffenen Zusatzmaßnahmen sollen eine Gefährdung von Kunden und Mitarbeiter(inne)n weitgehendst ausschließen. Wir wollen soviel Sicherheit wie möglich bieten und gleichzeitig die Möglichkeit einer umfassenden Beratung sowie die gewohnten Leistungen auf hohem Niveau gewährleisten.

Auf Grund von Vorgaben und eigenen Erfahrungen (auch als Kunde in anderen Ladengeschäften) sind unsere spätestens ab Montag 20. April 2020 bestehenden Maßnahmen

  • Terminvereinbarung (war immer)
  • Abgrenzung eines Wartebereichs im Hof (+war)
  • Glocke beim Werkstatteingang (+war)
  • Reparaturannahme und Ausgabe im Hof (+war)
  • Desinfektion aller Kontaktflächen bei Fahrzeugen oder Teilen sowohl bei Annahme als auch vor Ausgabe (+war)
  • kein Kundenaufenthalt in der Werkstatt (+war)
  • Beschränkung der Kundenzahl auf maximal 2 Personen pro Berater(in) und Beratung (++neu)
  • Kein Zutritt ohne Berater(in) (++neu)
  • Bereitstellung von Desinfektionsmittel für Kunden (++neu) und Waschgelegenheit (war immer)

Sie können aus dieser Aufstellung leicht ersehen, warum wir beispielsweise eine Begrenzung der anwesenden Personen pro Berater(in) durchführen:

Sie sollen als Kunde die Möglichkeit haben, beispielsweise verschiedene Fahrzeugmodelle zu vergleichen. Dafür bieten wir ein umfangreiches Sortiment. Für einen solchen Vergleich ist jedoch ein gewisser Freiraum erforderlich, womit wir beim Thema Mindestabstand angelangt sind.

Ebenso desinfizieren wir möglichst alles, was von einem Kunden angefasst wurde. Dafür müssen wir eine gewisse Kontrolle haben.

Deshalb bitten wir nochmals um Ihr Verständnis für gewisse Einschränkungen.

Ihr Team Probst